Am morgigen Mittwoch findet das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in der Kreisliga A Bliestal und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Homburg zwischen dem SV Bexbach Bistro 1911 SV Bexbachund dem SV Höchen SV 1920 Höchen e.V. auf dem Sportplatz des FV Oberbexbach statt. Anstoß ist um 19 Uhr.

 
Da über 1.000 Zuschauer erwartet werden, müssen einige organisatorische Dinge, die mit Polizei und Ordnungsamt besprochen wurden, zwingend beachtet werden. Zudem verlangt auch der Saarländische Fußballverband bei der Durchführung solcher Spiele bestimmte Standards.
Hier das Wichtigste in Kürze:
 
Die Parkbuchten an der Süßhübelstraße werden bei Weitem nicht ausreichen, zumal die Plätze direkt am Sportheim für Schiedsrichter und Offizielle des Verbandes reserviert sind. 
Bitte nutzt daher die Parkplätze auf dem alten Kerweplatz, hinter der Sparkasse und unterhalb des Volkshauses. 
Ordnungsamt und Polizei sind ebenfalls zugegen und stehen Euch, genau wie unsere Ordner, mit Rat und Tat zur Seite. 
 
Die Eingänge zum Sportgelände öffnen um 17:45 Uhr.
Es wird zwei Eingänge geben: Die Treppe links vom Sportheim herunter und den Schotterweg rechts vom Sportheim.
Bitte verteilt Euch auf die beiden Eingänge, um längere Schlangen zu vermeiden. Unsere Ordner werden versuchen, die Besucherströme zu lenken.
 
Bitte lasst alles zu Hause, was nicht auf einen Sportplatz gehört. Der Saarländische Fußballverband wird den Einsatz unerlaubter Mittel streng ahnden und hat mehrere Beobachter vor Ort. Aus diesem Grund müssen am Eingang auch Taschenkontrollen durchgeführt werden.
 
Bitte begebt euch als Fan des SV Höchen oder des SV Bexbach in die jeweiligen, Euch zugewiesenen Fanbereiche. Selbstverständlich gibt es auch Bereiche für neutrale Zuschauer.
 
Getränke wird es an 3 Ständen geben: Unterhalb der Tribüne, im normalen Verkaufskiosk und im Rundstand oberhalb des Sportplatzes.
 
Wir wünschen beiden Mannschaften und allen Zuschauern ein spannendes Spiel auf dem Rasenplatz des FV Oberbexbach.
Am 30. April veranstaltet der FV Oberbexbach nach coronabedingtem Ausfall endlich wieder sein alljährliches "Tanz in den Mai" Fest.
Neben leckeren Kaltgetränken erwartet euch feines Essen, gute Musik uvm.
Die Aktiven laden Euch außerdem in ihrer Sekt- und Shotsbar zum gemeinsamen Umtrunk ein.
Das Rahmenprogramm bilden die beiden Aktivenspiele gegen den SV Kirrberg, sowie mit Eintritt der Dunkelheit ein kleines Hexenfeuer. Die 2. Mannschaft spielt um 16.30 Uhr, die 1. Mannschaft um 18.15 Uhr. Zuvor finden noch die Spiele unsere D Jugend auf dem heimischen Platz statt.
Der FVO freut sich auf Euer Kommen.
 
Maifest

Am vergangenen Samstag quälten sich die Spieler der SG FV Oberbexbach / VFR Frankenholz in der Sportarena Lichtburg beim Crossfit.

Unter der professionellen Anleitung und Motivation von Coach Steffen Schindler kamen die Spieler u.a. beim Bankdrücken, Kreuzheben etc. mächtig ins Schwitzen.

Sicherlich dürfte der ein oder andere am Folgetag Schmerzen in Muskeln gespürt haben, die er vorher gar nicht kannte.

Wirklich ein super Training in der Sportarena Lichtburg, welches anschließend noch mit dem ein oder anderen Kaltgetränk in Schinges Kölscheck abgerundet wurde.

Auch der verletzte Kapitän Michael Ecker stattete erstmalig nach seiner Operation seinen Mannschaftskollegen einen Besuch ab und betätigte sich gleich als Motivator bei den Übungen.

Der FV Oberbexbach wünscht sowohl Michael Ecker (Armbruch), als auch dem ebenfalls kürzlich operierten Joel Janes (Wadenbeinbruch), sowie den beiden Langzeitverletzten Benjamin Sammel (Kreuzbandriss) und Dennis Höchst (Bänderriss) eine baldige Genesung.

273437159 3022550264661378 4242945486204693376 n273476974 3022550324661372 9162966135931927464 n273576285 3022550091328062 6837997241377771452 n273589051_3022550221328049_6820980555583385399_n.jpg

Auch diesem Jahr trat der FV Oberbexbach beim E-Saarlandpokal auf der Playstation an und wurde erneut von niemand geringerem als Daniel Schmelzer vertreten. Nach der Schmach im letzten Jahr gegen seinen Heimatverein SV Kohlhof trat Schmelle mit ordentlich Wut im Bauch an. Zufälligerweise bescherte die Losfee dem Playstation-Berserker vom FVO in der ersten Runde den gleichen Gegner wie im letzten Jahr. Gegen "Freilos" gab sich Schmelle erneut keine Blöße und schaffte souverän den Einzug in die zweite Runde. Dort wartete mit der DJK 08 Rastpfuhl-Rußhütte ein Verein aus Daniels Lieblingsort Saarbrücken-Malstatt... Oder war doch eher Kaiserslautern seine bevorzugte Stadt??? Egal, die Analyse der Partie gegen den Rastpfuhler Spieler und laut Profil überzeugten Fan des Traditionsvereins aus der saarländischen Hauptstadt in den Original-Worten von Schmelle:
"Leider wieder raus. Erstes Spiel 4:1 verlor, im zwädde Spiel immerhin in die Verlängerung komm, aber dann 4:5 durch so eh dummes Golden Goal verlor. Naja, grad im zwädde Spiel war schon e Steigerung zum lätschde Johr erkennbar. Hab traditionell wieder schnell 0:3 zurückgelegen, kurz vor de Halbzeit das 1:3 gemacht. In de zwädd Halbzeit dann souverän ausgeglichen, trotzdem kurz vor Schluss aber noch es 3:4 kriet. Gut wie ich einfach bin, hab ich mit Schlusspfiff noch de Ausgleich gemacht. In der Verlängerung hab ich dann leider es Golden Goal zum 4:5 bekommen."
Trotz der Niederlage ist der FVO stolz, solch einen begnadeten Playstation-Spieler und Meister der Ausreden in seinen Reihen zu haben. Schmelle formulierte bereits eine stramme Kamfansage an die Konkurrenz, welche sich im nächsten Jahr warm anziehen kann:
"Für nächstes Jahr trainiere ich an meiner Defensive und dann gewinn ich vielleicht auch mal ein Spiel.", so Schmelle kampfeslustig.

FB IMG 1649398581855